Welche Funktion hat eine Corporate Website in Zeiten von Social Media

Angeregt durch einige Beiträge in den letzten Tagen, stellte sich mir die Frage, welche Funktion hat eine Corporate Website heute in Zeiten von Social Media. 

online-523230_1280In der Online-Kommunikation gilt die Unternehmenswebsite als wichtigste Informationsquelle. Für die einen ist die Corporate Website das „Sprungbrett“, von dem aus man die Nutzer auf die Social Media-Angebote leitet und für die anderen ist sie eine „Landeseite“, zu der die User von den Social Media-Angeboten hingeführt werden sollen. Für beide Seiten spielt die Website eine wichtige Rolle. Ich würde sogar so weit gehen und mich derer anschließen, die sagen, Unternehmen, die Corporate Websites heute nicht „ernst nehmen“, gar „schlampig“ mit ihr umgehen, brauchen über Facebook, google+, Twitter, Blogs, Foren & Co. gar nicht ernsthaft nachzudenken.

Plattformen und Dienste, die wir heute selbstverständlich nutzen, verändern sich, entwickeln sich, neue kommen hinzu und andere wiederum verschwinden. In diesem dynamischen Markt kann heute keiner sagen, welcher Kanal in den nächsten Jahren Potential mit Blick auf Marke und Zielgruppen bietet. Doch eines ist sicher: Die Corporate-Website wird heute und morgen die „erste“ Anlaufstelle für Kunden sein und ihren Beitrag zur Markenbildung leisten. Wer etwas über ein Unternehmen, ein Produkt oder eine Serviceleistung erfahren möchte, der nutzt nach wie vor Suchmaschinen und besucht den Internetauftritt. Die Website bleibt die Basis im Online-Marketing. Daher sollten alle wichtigen Informationen und Daten dort auffindbar sein und so Mehrwerte für die Nutzer generieren.

Von dieser „sicheren Plattform“ aus kann man sich auch sicher im Social Media-Raum bewegen. Die Corporate Website steht im Mittelpunkt und von dort aus können die verschiedenen Kanäle „bespielt“ werden. Dabei muss man genau hinschauen, welche Dienste sinnvoll sind, um die Unternehmensziele zu erreichen. Kanäle, die heute ein „Muss“ oder „In“ sind, können morgen schon nicht mehr die „richtigen“ sein.

Deshalb ist es eine Herausforderung, die geeigneten Kanäle zu identifizieren und erfolgreich zu gestalten. Dabei denke ich nicht nur an die sozialen Netzwerke, sondern auch an „Word-of-Mouth-Kampagnen“, Kundenzeitschriften, Newsletter oder Videos wie Erklärfilme.

 

Beiträge

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s