Ärzte zeigen sich offen für Videosprechstunden

Wie eine Studie der Stiftung Gesundheit im Rahmen der Studienreihe „Ärzte im Zukunftsmarkt Gesundheit“ jetzt berichtet, zeigen sich Ärzte, Zahnärzte und Psychotherapeuten offen für die digitalen Möglichkeiten im Gesundheitswesen; insbesondere für das Thema der Videosprechstunden. Waren in 2015 nur ein Drittel der Ärzte gegenüber Videosprechstunden aufgeschlossen, befürworten jetzt 47% diese Kommunikationsform.

Ärzte, die Videosprechstunden befürworten, wurden auch gefragt, bei welchen Patienten sie sich diese Kommunikationsform vorstellen könnten. Dabei nannten die befragten Ärzte an erster Stelle Patienten, die mobil eingeschränkt sind (81,6%). Ein weiterer sinnvoller Einsatz wurde gesehen, bei Patienten, die eine längere Anfahrt zur Praxis hätten (72,3%) und bei Patienten, die chronisch krank seien (52,8%).

patientengruppen-fuer-videosprechstunden

 

Eckdaten zur Studie
Angeschrieben für die Online-Befragung wurden 10.000 Ärzten, Zahnärzten und psychologische Psychotherapeuten. Die Antwortquote lag bei 3,74% (höher als erwartet). Der Fragebogen war in fünft thematische Bereiche gegliedert wie Praxismarketing, eHealth allgemein und Digitalisierung des Arztberufes und Digitalisierung in der Praxis. Die Studie ist verfügbar als PDF.

Zur Studie (PDF)
https://www.stiftung-gesundheit.de/pdf/studien/Aerzte_im_Zukunftsmarkt_Gesundheit_2016.pdf

 

Quelle/Grafik Beitragsbild: pixabay.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s