Bitkom Studie: Social Media ist im Alltag angekommen

Bitkom Research hat im Auftrag von Bitkom eine Umfrage durchgeführt und nun veröffentlich. Befragt wurden 1.212 Internetnutzer ab 14 Jahren. Darunter auch 1.011 Social-Media Nutzer. Die Umfrage zeigt, dass sich 38% der Befragten ein Leben ohne soziale Netzwerke nicht mehr vorstellen können. 87% sind in sozialen Netzwerken angemeldet. In der Social-Media-Nutzung dominieren Facebook und YouTube. Es gilt „mobile first“. Aber die Umfrage zeigt auch, dass 62% der Befragten die voreingestellten Privatsphären-Einstellungen verschärfen. Auch gab die Mehrheit an, dass die sozialen Medien den Blick auf Themen und Meinungen fernab der eigenen Lebenswelt weitet.

 

Social Media ist im Alltag angekommen
87% der Befragten gaben an, dass sie in sozialen Netzwerken angemeldet sind. Dabei sind die Jüngeren, Alter 14-29 Jahre, mit 98% vertreten. Bei den 30-40-Jährigen waren es 92%, bei den 50-64-Jährigen 80% und bei der Gruppe 65 Jahre und älter gaben 65% an online zu sein. Dabei nutzen Jüngere im Durchschnitt fünf Netzwerke, 30-49-Jährige drei, 50-64-Jährige zwei und über 65-Jährige ein Netzwerk. Es dominieren Facebook mit 66% und YouTube mit 51%. Gefolgt von Instagram (28%), Pinterest (20%), Twitter (19%) und Snapchat (15%). Die beruflichen Netzwerke Xing folgen mit 15% und LinkedIn mit 10%. Schaut man sich die Nutzung im Zusammenspiel mit den Altersgruppen an, zeigt sich, dass YouTube von den 14-29-Jährigen zu 79% genutzt wird, bei den 30-49-Jährigen zu 52%, bei den 50-64-Jährigen zu 35% und bei den über 65-Jährigen zu 22%. Ähnlich verhält es sich bei Facebook. Wobei hier die über 65-Jährigen wesentlich aktiver sind.

Wofür werden die sozialen Netzwerke genutzt?
Im Privatleben werden die sozialen Netzwerke zu 68% genutzt um private Kontakte zu pflegen, 38% geben an, so ihr Privatleben zu organisieren. 18% nutzen die sozialen Netzwerke für die Jobsuche und 11% um einen Lebenspartner zu finden. 38% geben an, die Netzwerke zu nutzen, um Angebote für Produkte und Dienstleistungen zu finden, 31% um auf dem Laufenden über Unternehmen und Marken zu bleiben und 10%, um sich bei Unternehmen zu beschweren. 57% informieren sich über das Tagesgeschehen, verfolgen Nachrichten. Und 30% wollen sich über Personen aus dem öffentlichen Leben auf dem Laufenden halten.

Wie sehen die Aktivitäten aus in den sozialen Netzwerken?
Auf die Frage, welche Funktionen die Befragten in den sozialen Netzwerken nutzen, gaben 68% an, private Nachrichten zu versenden. 55% das Liken von Beiträgen, 53% das Hochladen von Fotos und 46% gaben an mit Beiträgen von anderen zu interagieren und auch 46% gaben an Fotos, Video, Texte teilen zu wollen. 45% erhalten so Infos zu Veranstaltungen, 31% nehmen so an Umfragen teil und 27% gaben an, so an Gewinnspielen teilzunehmen.

Was sagten die Befragten zur Zukunft
69% der Befragten gaben an, dass sie meinen, dass in Zukunft noch mehr Menschen ihr Leben in sozialen Netzwerken teilen. 54% sagten, dass man immer öfter mit Bots sprechen wird, die auf künstlicher Intelligenz basieren.44% meinen, dass Virtual Reality die Erfahrungen der Nutzer in sozialen Netzwerken grundlegend verändern wird und 31% sagten, dass Nutzer Virtual-Reality-Brillen nutzen, um sich in einer virtuellen Umgebung mit Freunden zu treffen.

Methodik
Grundlage der Angaben ist eine repräsentative Umfrage, die Bitkom Research im Auftrag des Digitalverbands Bitkom durchgeführt hat. Dabei wurden 1.212 Internetnutzer ab 14 Jahren befragt, darunter 1.011 Social-Media-Nutzer.

Download

https://www.bitkom.org/

https://www.bitkom.org/Presse/Presseinformation/Jeder-Dritte-kann-sich-ein-Leben-ohne-Social-Media-nicht-mehr-vorstellen.html


Beitragbild, https://pixabay.com/de/social-media-soziale-netzwerke-kugel-3129482/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s