Warum E-Mail-Marketing immer noch für viele Unternehmen die Nummer 1 ist

Verfolgt man die aktuellen Studien ist E-Mail-Marketing immer unter den Top der Marketingkanäle. Laut einer aktuellen Studie von Absolit unter dem Titel „Digitale Marketing Trends 2018“ nutzen 80% der Unternehmen aller Branchen, E-Mail-Marketing als Marketingkanal. Für viele Unternehmen kommt das E-Mail-Marketing noch vor Suchmaschinenmarketing, Anzeigen und und Social Media Aktivitäten, wenn es darum geht, Umsatz zu steigern und Leads zu generieren.


E-Mail-Marketing hat mehrere Vorteile, die dafür sorgen, dass sich diese Marketingdisziplin schon so lange im Marketing etabliert ist. Faktoren wie Aktualität und direkter Kundenkontakt sind sicherlich die Punkte, die an erster Stelle genannt werden müssen. Darüber hinaus sind E-Mail-Kampagnen sehr gut auswertbar. Jede Aktion kann bis auf die Einzelebene gemessen werden. Unternehmen können Themen, Produkte und Serviceleistungen lancieren und direkt sehen, wie die Zielgruppe reagiert. Wie ist die Öffnungsrate, welche Links werden weiterverfolgt, welche Produkte, welche Themen werden angeklickt, wie oft wird eine Call-to-Action genutzt. Auch kann man auswerten, zu welchem Zeitpunkt die Mails am meisten geöffnet werden. Entsprechen die Ergebnisse nicht den Vorgaben, können E-Mail-Maßnahmen direkt optimiert werden. Zur personenbezogenen Messung ist eine Einwilligung der „betroffenen Person“ notwendig (DGSVO).

Ein weiterer Pluspunkt ist die Individualisierung. E-Mailings, die individualisiert sind, heben sich ab und stehen zunächst für den Empfänger für Relevanz. So können Produkte und relevante Inhalte Die Ansprache konkret auf die Zielgruppe zugeschnitten. Auch Bilder oder Medien können zielgruppenspezifisch eingearbeitet werden und die Botschaften so unterstützen. Darüber hinaus kann aufgrund der Messbarkeit auch der „perfekte“ Versandzeitpunkt für jede Zielgruppe entsprechend festgelegt werden.

Ein zentraler Punkt ist natürlich der Content. Dieser kann an die Wünsche der Zielgruppe angepasst werden, um so eine optimale Reaktion zu erzeugen. Ergänzt werden kann der jeweilige Content auch durch passende Sonderangebote und Aktionen wie Rabattaktionen, Gewinnspiele, Gutscheine oder Coupons. Jetzt, nach dem Inkrafttreten der DSGVO ist es auch nicht ganz unerheblich, dass die Kunden aktiv ihre E-Mail Adresse an das Unternehmen weitergeben oder einem Versand explizit zugestimmt haben. So kann ein Unternehmen davon ausgehen, dass der Kunde informiert werden möchte und die E-Mail-Kampagnen nicht auf „werbliche Mailings“ einordnet und löscht. Ein weitere Vorteil ist, dass E-Mailings optimal und ansprechend im Corporate Design des Unternehmens gestaltet werden können. Auch die Integration von Medien, Links und Bildern unterstützt. Mit einem CRM können die Daten individuell erstellt werden und entweder über das CRM oder entsprechende Tools am Markt versendet werden. Diese Tools sind oft kostengünstig, bzw. kostenfrei.

Grafik, Quelle, https://pixabay.com/de/mail-nachricht-e-mail-1454734/

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s